Freileitungsmontage Mittelspannung

Freileitungsmontage Mittelspannung

Zugangsvoraussetzungen und organisatorische Hinweise für aufgeführte Seminare:

Grundvoraussetzung für die Ausbildung zum Freileitungsmonteur ist eine vorangegangene Ausbildung und Ernennung zur Elektrofachkraft im Sinn der BGV A3/ DGUV Vorschrift 3. Weiterhin müssen die auszubildenden Personen geeignet sein, d.h., sie müssen körperlich und fachlich zum Besteigen von Freileitungen und Arbeitsstätten mit Absturzgefahr geeignet sein. Der Umgang mit Handwerkzeugen für den normalen gewerblichen Gebrauch ist bekannt und geübt.

Zugangsbedingungen:

  • Grundkenntnisse im Arbeitsschutz sind vorhanden
  • Ausbildung in Erster Hilfe ist erfolgt
  • Teilnehmer können Zeichnungen, Beschreibungen lesen, erfassen, umsetzen

Die Ausbildungen erfolgt in Ausbildungsgruppen mit 6 Teilnehmern. Eine Einzelausbildung oder die Ausbildung mit geänderten Teilnehmerzahlen kann auf Kundenwunsch und Anfrage erfolgen.

Unsere Trainer verfügen über die nötigen theoretischen Kenntnisse und über langjährige praktische Erfahrungen im Bereich der Freileitung und Freileitungsmontagen. Sie beherrschen die erforderlichen Sondertechnologien und Geräte.

Ausbildungsort:

  • BSD GmbH, 01900 Großröhrsdorf, Lutherstraße 33
  • Unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen bei Ihnen vor Ort

Dauer:  5,0 Tage

Theorie:

  • Erwerb theoretischer Kenntnisse, zum Beispiel
  • grundlegender Aufbau eines MS-Freileitungsnetzes
  • Funktionsweise von Netzeinbauten (Überspannungsableiter, Mastschalter…)
  • Zugkräfte in Abhängigkeit vom Material (Durchhang, Bruchlasten)
  • Errichtung von Freileitungen gemäß EN 50423
  • 5 Sicherheitsregeln (vom Boden, von der Leiter, vom Steiger)

Praxis:

  • Grundausbildung klettern
  • Besteigen von Holzmasten, Dächern und Gittermasten mittels Steigeisen und Leitern
  • Umgang mit Hubarbeitsbühnen gemäß BGR 500
  • Einsatz und Gebrauch von Mastsicherungsgeräten
  • Anwendung von PSA, Werkzeugen und Hilfsmitteln

Praktische Montagen an MS-Freileitungen, zum Beispiel

  • Austausch von Isolatoren
  • Austausch von Überspannungsableitern
  • Reparatur von Leiterseilen mittels Spiralen oder Wechsel des beschädigten Bereiches
  • Öffnen von Strombrücken
  • Erden- und Kurzschließen
  • Wechseln von HH-Sicherungen

Details, zusätzliche Besonderheiten und Wünsche müssen im Vorfeld abgestimmt werden, dadurch können die Lehrgangsdauer und der Lehrgangspreis variieren.

Nach oben